Die wichtigsten Hitze-Tipps für den Sommer in der Kita

Schweiß lass nach! Bei übermäßiger Hitze gelten Kinder ebenso wie ältere Menschen als besonders gefährdet. Die Kleinen haben eine geringere Hitzetoleranz, denn sie geben mehr Flüssigkeit ab und trocknen schneller aus. Worauf Ihr an den heißen Sommertagen in der Kita achten solltet, erfahrt Ihr bei unseren Hitze-Tipps.

#1 Hitze-Tipp: Die Mittagssonne meiden
Im Süden Europas ganz normal und auch bei uns eine gute Idee: Haltet Siesta! In der Zeit von 11 bis 15 Uhr knallt die Sommersonne besonders unerbittlich. Deshalb geht mit den Kindern direkt morgens in den Außenbereich und dann erst am Nachmittag wieder. Lasst in dieser Zeit auch die Rollläden, wenn nötig, unten, damit die Innenräume angenehm kühl bleiben.

#2 Hitze-Tipp: Schatten suchen
Wenn es im Außenbereich nicht genug Schatten durch Bäume und Gebäude gibt, helft mit Sonnensegeln und Sonnenschirmen nach. Es ist wichtig, dass die Kinder nicht zu lange der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Ansonsten könnte es zu einem Hitzeschlag kommen, der manchmal gar nicht so leicht zu erkennen ist. Manche Kinder fühlen sich einfach nur erschöpft. Andere wollen nichts mehr essen, die Haut ist trocken und gerötet. Die Körpertemperatur steigt. Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sind weitere Anzeichen, die jedoch auch auf einen Sonnenstich hinweisen können. Da die Schädeldecke von Kleinkindern noch dünn ist, sind sie besonders gefährdet, dass ihre Köpfe überhitzen.

Was tun bei Hitzeschlag und Sonnenstich?

  • Sofort für Abkühlung und Schatten sorgen
  • Kind hinlegen und die Kleidung öffnen
  • Kalte Umschläge auf Arme, Beine, Stirn und Nacken legen
  • Bei heftigen Reaktionen wie Erbrechen oder Atemstörung den Notarzt rufen

#3 Hitze-Tipp: Trinken, trinken und noch mehr trinken
Gerade während des freien Spiels merken viele Kinder gar nicht, dass sie durstig sind. Deshalb müsst Ihr sie an heißen Tagen wiederholt dazu auffordern. Idealerweise sollten es zwei Liter am Tag sein – die erste Wahl sind Wasser und ungesüßter Tee. Durch das verstärkte Schwitzen gehen Mineralien verloren, was Ihr durch Tomatensaft und Bananen ausgleichen könnt. Wenn ein Kind nicht genug getrunken hat, können Verstopfung und dunkler Urin erste Anzeichen dafür sein.

#4 Hitze-Tipp: Das richtige Essen für heiße Tage
Sprecht mit Koch oder Essenslieferant ab, dass es im Sommer leichteres Mittagessen geben soll. Schwer verdauliche Speisen sind in dieser Zeit eher etwas für morgens und abends, ansonsten wird der Kreislauf zu stark belastet. Gerade in den Sommermonaten gibt es eine herrliche Vielfalt an Obst, setzt vor allem auf solche Früchte, die einen hohen Wasseranteil haben – allen voran Wassermelone, Nektarinen, Pfirsich und Apfel. Beim Gemüse sind es vor allem Gurke und Tomaten, die viel Wasser liefern.
Natürlich sind die Kleinen auch ganz versessen auf Eis, gebt jedoch lieber Sorbet mit weniger Kalorien oder Smoothies als Milcheis.

#5 Hitze-Tipp: Spaß mit dem kühlen Nass
Heiße Tage sind wie gemacht für Spiele mit Wasser. Verdunstet das Wasser auf der Haut, wird diese abgekühlt. Wassertisch, Wasserstraße oder Plantschbecken sind wichtige Utensilien für den Außenbereich Deines Kindergartens. Aber auch mit Wasserfeinzerstäubern könnt Ihr die Kids kühlen. Die Minis kriegen einen feuchten Waschlappen zum Spielen in die Hand gedrückt.
Seid Ihr für einen Spaziergang unterwegs, sind Brunnen verlockend – achtet jedoch darauf, dass die Kinder das Wasser unter keinen Umständen trinken und sich nach dem Reingreifen extra-gut die Hände waschen. Im Brunnenwasser sind oft viele Keime und Schadstoffe, da es nicht regelmäßig gereinigt bzw. gewechselt wird.

#5 Hitze-Tipp: Es muss nicht immer Sonne sein
Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und eigentlich wollen alle raus. Wenn es aber zu heiß ist, fühlt sich keiner mehr wohl – auch nicht die Erzieher. Dabei muss man aber gar nicht unbedingt raus in den Garten. Wie wäre es mit einem tollen Spiel in der Kita? Baut einfach ein paar Höhlen aus Decken, Stühlen oder Kartons. Und dann dürfen sich alle verstecken und einer muss suchen. Das macht sogar den Kleinsten Spaß und kühl ist es zudem.

#6 Hitze-Tipp: Hisst die Segel!
Viele Kitas haben sie schon, viele aber auch nicht. Wir reden hier von Sonnensegeln, die das ganze Jahr über den Spiel- und Aufenthaltsbereich vor zu viel Sonne schützen. Diese gibt es schon ab ein paar hundert Euro, je nachdem, wie groß sie sein sollen.

Weitere Tipps für heißes Wetter

    • Nur frühmorgens lüften
    • Mützen- und Kappenpflicht im Außenbereich
    • Kinder regelmäßig mit Sonnenmilch eincremen
    • Eltern sensibilisieren, den Kids luftige, helle Sommerkleidung anzuziehen

Keine Lust auf den alten Job? Am besten regelmäßig das Stellenangebot nach Kita-Jobs prüfen. Wir wünschen Dir viel Erfolg auf der Suche nach Deinem Erzieher-Job!

Diese Artikel könnten Euch auch gefallen: Vorsicht, Kind beißt!Magen-Darm-Erkrankungen in der KitaErzieher und RückenschmerzenKranke Kinder in der Kita

Categories:   Erzieher-News, Gesund in der Kita, Kita-Tipps

Kommentare

Sorry, keine Kommentare erlaubt.