Weihnachten in der Kita feiern … alle Jahre wieder

Und wenn das vierte Lichtlein brennt, ist es endlich soweit! Für Kinder ist Weihnachten das schönste Fest im Jahr. Jeden Tag kann es ein Türchen öffnen, bis es endlich soweit ist und die Geschenke unter dem schön geschmückten Tannenbaum liegen. Um auch ein Stück Weihnachten in Deinen Gruppenraum zu bringen, haben wir Dir hier festlich schöne Ideen zusammengetragen.

Dezemberträume …
Wie toll es doch wäre, wenn die Kinder nicht nur Zuhause ein Türchen öffnen dürften! Das kannst Du ihnen ganz leicht ermöglichen. Befülle ein paar kleine Tütchen mit Süßigkeiten und hänge sie an einem Tannenzweig oder an der Wand auf. Reihum darf jeden Tag ein Kind ein Türchen öffnen. Du könntest entweder das Kind auslosen oder gehst vom Alter aufwärts, das ist ganz dir überlassen. Wenn Du genug Zeit hast, könntest Du auch die Kinder die Tütchen mit bunten Farben selbst gestalten lassen.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…
Ein schöner Adventskranz ist auch schnell besorgt und gibt dem Gruppenraum eine weihnachtliche Atmosphäre. Achte nur darauf, dass die Kerzen entweder nur unter Aufsicht beim Essen zum Beispiel an sind oder den Kindern nicht zugänglich. Jeden Montag nach einem Adventssonntag könnte gemeinsam ein kleines Lied („Advent, Advent“) angestimmt und die nächste Kerze angezündet werden. Lassen es die Räumlichkeiten und zeitlichen Regelungen zu, kann sowas auch sehr gut mit der ganzen Kita an einem großen Adventskranz gemacht werden.

Leckeres Weihnachten in der Weihnachtsbäckerei in der Kita…

Zur Weihnachtszeit gehört natürlich auch das Plätzchenbacken. Das gibt zwar meist eine riesige Kleckerei, aber die Kinder werden es lieben! Du könntest den Teig ohne die Kinder vorbereiten und dann mit ihnen zusammen ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Die fertigen Plätzchen können entweder in der Gruppe gegessen werden oder als Weihnachtsgeschenk für die Eltern mit nach Hause genommen werden.

Weihnachtsfrühstück
Bevor es für die Kinder und Erzieher in die Feiertage geht, kann man als Abschluss des Jahres ein kleines Weihnachtsfrühstück organisieren. Entweder kannst Du die Eltern miteinladen oder es nur im Rahmen der Gruppe stattfinden lassen. Dazu könnte jedes Kind etwas zum Frühstück beisteuern. Das bietet sich in den letzten Tagen vor Weihnachten gut an.

Weihnachten im Bann der Kulturen

In den meisten Kitas sind eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen vertreten, die nicht unbedingt das christliche Fest feiern. Das solltest Du auch beachten und versuchen, trotzdem alle miteinzubeziehen. Dazu könnte ein Stuhlkreis dienen, indem Du das Weihnachtsfest zum Thema machst. Erzähl, wie bei uns das Fest gefeiert wird und lade alle Kinder ein ihrerseits zu erzählen, wie sie Zuhause feiern. Vielleicht bekommst Du dadurch Ideen, wie Du die Traditionen und Festlichkeiten anderer Kulturen miteinbinden kannst. Du kannst auch die Eltern fragen, mit welchen Dingen Du den Kindern anderer Kulturen eine Freude bereiten könntest.

Weihnachtsbasteln, Dekorationen und Spiele

Um eine weihnachtliche Stimmung zu erzeugen, darf die richtige Deko nicht fehlen. Es gibt viele verschiedene Motive, die Kinder aus bunter Pappe basteln können. Mit Sternen und Schneeflocken lassen sich sehr gut die Fenster dekorieren. Auch Tannenbäume und Lebkuchenmänner lassen sich schnell mit Pappe zaubern. Vielleicht findet sich sogar irgendwo eine Krippe, die zusammen mit den Kindern aufgestellt werden kann – im Rahmen einer kleinen Weihnachtsgeschichte zum Beispiel. Wenn Du einen Tannenzweig aufhängst, kann man den auch weihnachtlich mit Kugeln und selbst gebastelten Figuren schmücken. Wenn Du abwechselnd rote und weiße Kugeln auf ein Stück Draht auffädelst und oben etwas umbiegst, hast Du schöne Zuckerstangen dafür kreiert.

Weihnachtliche Spiele
Mit Weihnachten lassen sich sehr stark bestimmte Düfte verbinden. Allein der Kerzenduft ist sehr von Weihnachten und Winter geprägt. Wie wäre es dann mit einem kleinen Duftspiel für die Kinder? Befülle dafür kleine Dosen mit weihnachtlichen Dingen, zum Beispiel Mandarinenschalen, Vanille, Anis, Zimt, Nelken, Lebkuchen und Tannennadeln. Lass die Kinder mit geschlossenen Augen daran riechen und zuordnen. Ist es noch zu schwer? Wie wäre es dann mit einer kleinen Abwandlung als Memory-Spiel? Befülle immer zwei Dosen mit der gleichen Sache. Die Kinder müssen jetzt versuchen die Paare zu finden.
Oder Du gehst mit deinen Kindern nochmal in die Weihnachtsbäckerei. Jeder sucht sich einen Partner. Ein Kind legt sich auf den Bauch und auf seinem Rücken bäckt das andere Kind nun Plätzchen. Du kannst die einzelnen Schritte anleiten. „Zuerst knetet ihr den Teig gut durch … Jetzt streut ihr noch ein bisschen Mehl darüber … rollt den Teig gut aus …“. Dabei bekommt das Kind am Boden eine schöne Rückenmassage, bis dann irgendwann gewechselt wird.

Wir wünschen Euch allen schon jetzt frohe Weihnachten und besinnliche Festtage!

Neues Jahr, neues Glück: Wie wäre es mit ein paar Stellenangebote für Erzieher? Oder ein kleiner Ortswechsel? HIer geht’s zu den Stellenangeboten: Erzieher Jobs BerlinErzieher Jobs MünchenErzieher Jobs DüsseldorfErzieher Jobs FrankfurtErzieher Jobs HamburgErzieher Jobs DortmundErzieher Jobs BremenErzieher Jobs StuttgartErzieher Jobs LeipzigErzieher Jobs DresdenErzieher Jobs KölnErzieher Jobs MainzErzieher Jobs WiesbadenErzieher Jobs Bochum

Categories:   Allgemein

Kommentare

Sorry, keine Kommentare erlaubt.