Kita-Kinder erzählen von ihrem Urlaub

Wenn Kinder Erfahrungen machen, wollen sie es meistens auch erzählen und sind auch stolz und glücklich über schöne Erlebnisse. So ist es auch, wenn Kinder Urlaub machen. Hier ein paar Tipps, wie Du nach den großen Sommerferien das Thema Urlaub in Deiner Gruppe gestalten kannst.

Urlaubsbilder malen und Geschichten erzählen

Du kannst das Thema Urlaub mit einer Malstunde verbinden. Jeder darf mit bunten Farben ein Bild von seinem letzten Urlaub gestalten, von seinem Lieblingsmoment in den Ferien oder von einem Souvenir, dass es aus dem Urlaub mitgebracht hat. Danach darf im Stuhlkreis jedes Kind, das möchte, anhand des Bildes erzählen, wo es im Urlaub war und was es auf dem Bild zu sehen ist.

Ich pack(t)e meinen Koffer oder was habt Ihr mitgenommen?

Du kannst eine kleine Abwandlung von dem Spiel „Ich packe meinen Koffer“ mit den Kindern spielen. Dazu legst Du einen Koffer offen in die Mitte des Stuhlkreises und legst verschiedene Sachen daneben. Darunter können Klamotten fallen, eine Sonnenbrille, Badeanzug, Kuscheltier, Kamera oder ein Schnorchel. Nun dürfen die Kinder reihum Dinge, die sie mit in den Urlaub genommen haben, in den Koffer hineinlegen. Wenn sie möchten dürfen sie auch mehr dazu erzählen. Was genau haben sie mit dem Gegenstand gemacht? Wo haben sie den Gegenstand benutzt?

Wo warst Du?

Man muss auch immer bedenken, dass es Familien gibt, die aus verschiedenen Gründen nicht in den Urlaub fahren. In dem Fall musst Du dafür sorgen, dass sich dadurch kein Kind ausgegrenzt fühlt. Du kannst zum Beispiel im Vorfeld erstmal vorsichtig bei den Kindern nachfragen, ob sie im Urlaub waren und dementsprechend Dein Angebot wählen. Sollten Kinder dabei sein, die die Ferien Zuhause verbracht haben, gibt es auch Möglichkeiten, darüber zu sprechen. Zum einem kannst du das Thema Urlaub einfach auf das Thema Ferien erweitern und nach allem fragen, was die Kinder unternommen haben, während die Kita geschlossen hatte. Eine andere Möglichkeit wäre über Wunschziele zu sprechen. Wo möchten die Kinder mal hinfahren in den Urlaub? Wollen sie an den Strand oder an einen See? In die Berge oder in die Stadt? Was mögen sie am Urlaub? Was stört sie?

Urlaubsziele auf der ganzen Welt

Anhand einer Weltkarte kann auch sehr gut über das Thema Urlaub erzählt werden. Du kannst sie an die Wand hängen und anfangen mit den Kindern im Stuhlkreis darüber zu reden. Überleg mit ihnen zusammen, wo Deutschland ist. Jetzt ist die Frage, wie man von Deutschland in andere Länder kommt. Wie sind die Kinder in den Urlaub gekommen? Flugzeug, Auto, Bahn? Wissen sie, wo ihr letztes Urlaubsziel liegt? Lass die Kinder auf der Karte erfahren, wie weit sie gereist sind. Wie viele Länder haben sie durchquert?

Vielleicht hast du es sogar geschafft eine große Karte zum Ausmalen zu bekommen. Dann können die Kinder ihr Urlaubsland ausmalen und mit Dingen bemalen, die sie dort erlebt haben. Eine weitere Möglichkeit wäre es, ihre selbstgemalten Bilder vom Urlaub in das Land zu pinnen. Die Kinder können auch alles was sie mit Urlaub verbinden aus Papier basteln und auf die Weltkarte kleben. Über den Bikini, das Essen bis hin zur Strandmuschel.

Mit den Kindern eine Urlaubsecke gestalten

Wenn Du sicher weißt, dass alle Kinder in Deiner Gruppe im Urlaub waren, kannst Du mit ihnen zusammen auch eine Urlaubsecke gestalten. Dafür darf jedes Kind ein Souvenir, ein Urlaubsbild oder einen Gegenstand aus dem Urlaub mitbringen in die Kita. Die Kinder dürfen nach der Reihe erzählen, was sie mitgebracht haben, wo sie im Urlaub waren und wo sie den Gegenstand herhaben. Wenn sie möchten dürfen sie den Gegenstand in die Urlaubsecke legen oder aber nach dem Tag wieder mit nach Hause nehmen. Dadurch können alle Kinder ein Stück mehr vom Urlaub jedes einzelnen erfahren und sogar anfassen.

Das bewusste Ansprechen des Themas lädt Kinder dazu ein, ihre Erfahrungen zu teilen. Das machen Kinder gerne und es ist wichtig, den Kindern Zeit und Raum für Erzählungen zu geben.

Schau doch mal in unserer Jobbörse vorbei!  Hier findest Du viele Jobs für Erzieher? Oder ein kleiner Ortswechsel? HIer geht’s zu den Stellenangeboten für: Erzieher Jobs BerlinErzieher Jobs MünchenErzieher Jobs DüsseldorfErzieher Jobs FrankfurtErzieher Jobs HamburgErzieher Jobs DortmundErzieher Jobs BremenErzieher Jobs StuttgartErzieher Jobs LeipzigErzieher Jobs DresdenErzieher Jobs KölnErzieher Jobs MainzErzieher Jobs WiesbadenErzieher Jobs Bochum

 

Von Charlotte Koep

Studierte Pädagogin mit journalistischem Spürsinn.

Categories:   Erzieher-News, Kita-Leben, Kita-Tipps

Kommentare

Sorry, keine Kommentare erlaubt.