Was bringt das Ende der Sommerferien mit sich? Ein Interview mit einer Erzieherin

Die Ferien sind vorbei, die Kita-Türen öffnen sich wieder. Doch was bringen die ersten Tage nach den Sommerferien so alles mit sich? Wie erleben die Erzieher den Start? Um das herauszufinden, habe ich mit Laura W. gesprochen ­— einer Kindergartenerzieherin, die mit Herz und Seele für ihren Beruf brennt.

Hallo Laura,
erstmal vorab: Hatte Dein Kindergarten überhaupt Sommerferien gemacht?

Ja, wir hatten eine feste Schließzeit in den ersten drei Wochen der Sommerferien.

Wie sehen die ersten Tage nach den Ferien bei Dir in der Gruppe aus?
Für alle heißt das erstmal wieder ankommen. Ganz normales Freispiel und Stuhlkreise oder Erzählkreise, in denen die Kinder über die Ferien erzählen können; sie können erzählen, was sie in den Ferien alles gemacht und erlebt haben. Da läuft jetzt nicht viel an Extra-Programm, sondern nach so einer langen Zeit sollen sich die Kids einfach erstmal wieder an den Alltag gewöhnen.

Wie ist der Kontakt zu den Eltern nach den Ferien?
Die Eltern werden begrüßt und der Kontakt zu ihnen wird noch mal hergestellt, um zu erfahren, ob es in den Ferien etwas Besonderes gab, zum Beispiel wenn der eine jetzt keine Pampas mehr trägt oder so. Auch ob es Erlebnisse gab, nach denen man das Kind besonders auffangen muss oder ob es sich ganz besonders wieder auf den Kindergarten freut, weil es jetzt eine neue Rolle hat, wie zum Beispiel als neues Vorschulkind.

Worauf legst Du beim Start nach den Ferien viel Wert?
Mir ist besonders wichtig, dass die Kinder die Chance haben, wieder anzukommen und sie nicht direkt ins kalte Wasser geworfen werden und sie auch nicht direkt wieder mit Input bombardiert werden. Wir wollen ja die Erholung aus dem Urlaub für alle nicht kaputt machen, also weder bei den Kindern noch bei uns Erziehern. Wir fangen langsam zusammen an.

Wie ist das, wenn einige Kinder nicht mehr da sind, weil sie in die Schule gehen? Vermisst Du sie?
Dieses Jahr ist es so, dass die Schulkinder noch mal die drei Wochen vor Schulbeginn kommen können, und das ist vielleicht ganz schön, weil man sie dann noch mal ein bisschen hat. Wobei ich ihnen die letzten drei Wochen Ferien gegönnt hätte, damit es für sie ein Ende ist im Kindergarten und dann darauf der neue Abschnitt Schule beginnt. Jetzt aktuell finde ich es aber schön, dass meine Kinder doch noch kommen, weil ich sie schon wirklich vermisse und ich habe sie auch in den Ferien vermisst. Ich bin halt eine aus der Fraktion: Ich vermisse die Kinder während der Ferienzeit.

Es gibt halt immer Situationen, wo dir irgendwas auffällt, was das Kind, was jetzt in die Schule geht, früher gemacht oder gesagt hat und du es noch einmal aufleben lässt und die Erinnerung noch weiter da ist. Also die Verknüpfung ist noch da.
Wenn man bedenkt, dass die Kinder so vier Jahre bei einem sind, dann ist da schon eine große Lücke. Das haben uns auch schon die Eltern rückgemeldet, dass sie es total süß fanden, dass wir auch so emotional reagieren beim Abschied. Aber es ist nun mal so: Man begleitet sie über so einen langen Zeitraum und vor allem in so einem wichtigen Zeitraum, wo sie viel lernen und wo man viel mitbekommt.

Musst Du Dich nach den Sommerferien auch erst wieder an den Kita-Alltag gewöhnen?
An den Kita-Alltag muss ich mich jetzt nicht direkt gewöhnen, es war gestern ein Gefühl wie nach Hause zu kommen für mich. Ich muss mich eher wieder an das frühe Aufstehen und den Rhythmus gewöhnen.

Gibt es denn Kinder, die sich nach den Ferien wieder an den Kita-Alltag gewöhnen müssen?
Ja, wir haben auch Kinder, die sich wieder an den Alltag gewöhnen müssen. Da fällt die Verabschiedung morgens schwerer von den Eltern, es wird wieder geweint. Das sind aber meist die etwas jüngeren Kinder, die vielleicht auch noch nicht so lange im Kindergarten sind. Vor allem denjenigen, die die Ferien das erste Mal miterleben, kann es schwerfallen, sich von Mama und Papa zu verabschieden. Aber das ist ja normal nach so einer Zeit, weil es ja nicht nur eine Woche ist, sondern wirklich drei, die für die Kinder schon echt lang sein können.

Vermissen Deine Kinder die Kita während der Ferien?
Teils, teils. Ich glaube manche Kinder sind auch mal froh, aus der Kita rauszukommen, weil es leider immer welche gibt, denen es nicht einmal gegönnt wird, wirklich krank zu sein. Sie werden schon zwei Tage nach einem grippalen Infekt wieder in den Kindergarten gebracht. Ich glaube, gerade diese Kids freuen sich, mal richtig zuhause bleiben zu können.
Andersrum haben wir aber auch Kinder, von denen man von den Eltern schon gesagt bekommt, dass sie fragen, wann der Kindergarten endlich wieder losgeht.

Vielen Dank für dieses schöne Gespräch, Laura. Ich wünsche Dir einen guten und vor allem erholten Start nach den Sommerferien!

Lust auf eine neue Herausforderung? Wie wäre es mit neuen Jobs für Erzieher? Oder ein kleiner Ortswechsel? HIer geht’s zu den Stellenangeboten für: Erzieher Jobs BerlinErzieher Jobs MünchenErzieher Jobs DüsseldorfErzieher Jobs FrankfurtErzieher Jobs HamburgErzieher Jobs DortmundErzieher Jobs BremenErzieher Jobs StuttgartErzieher Jobs LeipzigErzieher Jobs DresdenErzieher Jobs KölnErzieher Jobs MainzErzieher Jobs WiesbadenErzieher Jobs Bochum

Von Charlotte Koep

Studierte Pädagogin mit journalistischem Spürsinn.

Categories:   Erzieher-News, Kita-Leben, Kita-Tipps

Kommentare

Sorry, keine Kommentare erlaubt.