Nikolaus in der Kita – bald ist es wieder soweit!

Langsam wird es kalt und die Vorweihnachtszeit lässt nicht mehr lange auf sich warten. Mit der ersten Weihnachtsdeko steht auch der Nikolaus schon bald vor der Tür. Kinder lieben die Weihnachtszeit. Sie bedeutet Geschenke, bunte Lichter und leckere Süßigkeiten. Um den Kindern eine schöne Zeit zu bescheren, haben wir ein paar Anregungen, wie Du den Nikolaus mitsamt schöner vorweihnachtlicher Stimmung in den Gruppenraum zauberst.

Nikolausfrühstück in der Kita

Um dem Feiertag einen schönen Rahmen zu geben, kannst Du in Deiner Gruppe ein Nikolausfrühstück organisieren. Jedes Kind könnte etwas von zu Hause beisteuern oder Du bereitest etwas Besonderes zum normalen Frühstück zu. Ein Kinderpunsch ist leicht gemacht und die Kinder werden es lieben. Dafür musst Du einen Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und fünf Früchteteebeutel darin für zehn Minuten ziehen lassen. Danach gibst Du ¼ Liter Apfelsaft, ¼ Liter Orangensaft, drei Nelken und einen Teelöffel Zimt dazu. Dann erwärmst Du das Ganze eine Weile und es lässt es schön durchziehen. Vorsicht, es sollte nicht mehr kochen! Nach Bedarf kannst Du noch mit Vanillezucker oder Honig süßen.

Der echte Nikolaus ist da

In manchen Einrichtungen kommt der Nikolaus persönlich, um mit den Kindern zusammen zu singen und Süßigkeiten zu verteilen. Das kann für manche Kinder ganz toll und aufregend sein, andere wiederum haben Angst vor dem großen Mann mit langem Mantel und dichtem Bart. Wenn Du in Deiner Einrichtung diese Tradition hast, kannst Du dafür sorgen, dass der Nikolaus nicht ganz angsteinflößend auf die Kinder wirkt. Der Mann, der die Rolle übernimmt, sollte vielleicht nicht zu groß sein und in seiner Gestik und Stimme nicht zu laut und polternd daherkommen. Die Kinder sollten nicht gedrängt werden, alleine auf den Nikolaus zugehen zu müssen. Sie sollten selbst entscheiden, inwieweit sie sich ihm nähern wollen. Der Nikolaus kann auch weniger bedrohlich wirken, wenn er sitzt und sich damit der Augenhöhe der Kinder nähert.

Uiiihh, Nikolaus war da

Wenn sich Deine Einrichtung entschließt, keinen „echten“ Nikolaus einzuladen, gibt es schöne Alternativen, wie die Kinder trotzdem Geschenke bekommen können. Zum Beispiel könnte jemand von außen an die Gruppentür klopfen. Wenn Du nachsiehst, wer es war, kannst Du den Kindern begeistert erzählen, dass der Nikolaus ihnen etwas in ihren Schuhen hinterlassen hat. So können die Kinder in ihren Schuhen Mandarinen, Nüsse und etwas Süßes vorfinden, ohne Angst vor dem großen Mann mit Rauschebart zu haben. Vielleicht hat Nikolaus auch seinen Sack mit Geschenken vor der Kita vergessen … was könnte wohl in dem Sack alles drin sein? Lasst Eurer Kreativität freien Lauf!

Heitere Lieder und Geschichten

Um den Kindern die Legende des Nikolaus näher zu bringen, kannst Du Lieder und Geschichten verwenden. Es lassen sich schöne unterschiedliche Geschichten von ihm finden. Wenn Du ein Bilderbuch hast, kannst Du den Nikolaus auch bildlich den Kindern vorstellen. Das ist vor allem schön für die Kinder, die in ihrer Kultur gar keinen Nikolaus kennen und auch nicht feiern. Zu Hause haben viele Kinder bereits Geschenke vom Nikolaus bekommen und kennen vielleicht auch andere Geschichten über ihn. Lass auch sie ihre Erfahrungen mit allen Kindern teilen und auch welche Geschenke ihnen der Nikolaus gebracht hat. Vielleicht hast Du auch Kinder aus anderen Ländern in deiner Gruppe, die Nikolaus ganz anders feiern.

Lieder, Bilder und Geschichten sind eine tolle Möglichkeit, Deiner Gruppe und vor allem den Kindern, die den Nikolaus nicht kennen, diesen Festtag näherzubringen.

Nikolausbasteln in der Kita-Gruppe

Wenn Du den Kindern die Bilder vom Nikolaus gezeigt hast, wäre es eine schöne Idee ihn zu basteln. Das Gesicht mit roter Mütze und weißen Bart lässt sich leicht auf weißes Papier malen oder aus bunter Pappe zusammenkleben. Als Besonderheit kannst Du Wattebäusche besorgen, die Du auf den Bart klebst. Wenn Du es noch plastischer haben möchtest, kannst Du auch einen Nikolaus aus einer Toilettenpapierrolle anfertigen. Dafür klebst Du um die Rolle rote Pappe für den Mantel. Den Kopf schneidest Du aus weißer Pappe aus und bemalst ihn mit Gesicht, Bart und Mütze. Dieser wird vorne an den oberen Rand der Rolle geklebt. Nun musst Du noch aus schwarzer Pappe Schuhe ausschneiden, die Du unten am Rand befestigst, weiße Hände, die rechts und links an die Seite kommen und einen goldenen Stab, der an eine Hand geklebt wird. Schon hast Du einen kleinen süßen Nikolaus gebastelt. Auf diese Weise kannst Du auch andere Figuren basteln, wie zum Beispiel einen Schneemann oder Renntiere.

Nikolaus ist für Kinder immer ein schöner Festtag. Wenn Du ihn für deine Kinder festlich gestaltest, werden sich alle riesig freuen! Wir wünschen Euch auf jeden Fall jetzt schon viel Spaß!

Lust auf was Neues? Oder ein kleiner Ortswechsel? HIer geht’s zu den Stellenangeboten: Erzieher Jobs BerlinErzieher Jobs MünchenErzieher Jobs DüsseldorfErzieher Jobs FrankfurtErzieher Jobs HamburgErzieher Jobs DortmundErzieher Jobs BremenErzieher Jobs StuttgartErzieher Jobs LeipzigErzieher Jobs DresdenErzieher Jobs KölnErzieher Jobs MainzErzieher Jobs WiesbadenErzieher Jobs Bochum

Categories:   Erzieher-News, Kita-Leben, Kita-Tipps

Kommentare

Sorry, keine Kommentare erlaubt.